Unternehmensdarstellung
BERICAP Deutschland

 

BERICAP ist eine Unternehmensgruppe mit Stammsitz in Budenheim, die mit ihren Tochtergesellschaften global tätig ist.

Das familiengeführte, internationale Unternehmen entstand aus der Firma Jakob Berg GmbH in Budenheim. Die Firma Jakob Berg wurde 1926 gegründet und stellte anfangs Fassbleche und Fassspunddeckel her. In den 1930er Jahren wurde mit der Herstellung von Nahrungsmitteldosen, später auch Metallkanistern für chemische Füllgüter begonnen. Die ersten Kunststoffverschlüsse wurden in den 1950er Jahren für die Verwendung auf Metallkanistern produziert. Seit 1987 konzentriert sich BERICAP ausschließlich auf die Herstellung von Kunststoffverschlüssen für die Lebensmittel-, Getränke-, Mineralöl-, chemische und pharmazeutische Industrie.

BERICAP betreibt mittlerweile 23 Produktionsstätten in 20 Ländern.

In Europa produziert BERICAP in Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Polen, Ungarn, Rumänien, Russland und der Türkei, im Mittleren Osten in Ägypten und Saudi Arabien. Produktionsstätten in Asien befinden sich in China, Indien, Singapur und Kasachstan und auf dem amerikanischen Kontinent in den USA, Kanada und in Brasilien und Argentinien.

Der Vertrieb der Produkte wird durch die Produktionsstandorte, Vertriebsbüros und mehr als 70 Handelsagenten realisiert. Handelsvertretungen existieren auch in weit entfernten Ländern wie, Kuba, Sudan oder Georgien.

Es ist schwierig im täglichen Leben einem BERICAP-Verschluss auszuweichen, nutzen wir doch jeden Tag Verschlüsse und beachten diese nur, wenn sie nicht funktionieren.

Der Markt für Verschlüsse ist sehr innovativ, auch wenn dies der Konsument selten wahrnimmt. Innovationen sind zurzeit vor allem auf mehr Funktionalität sowie Gewichtsreduzierung gerichtet. Durch Gewichtsreduzierung auch so kleiner Teile wie Verschlüsse werden bei BERICAP jährlich viele Tausend Tonnen Rohstoff eingespart. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Schonung der Umwelt.

BERICAP erwirtschaftete weltweit im Jahr 2015 einen Umsatz von 755 Mio. EUR, es werden 3.250 Mitarbeiter beschäftigt, davon 355 am deutschen Standort.

Die Ausbildung junger Menschen ist für BERICAP ein wichtiger Beitrag für die Zukunft. In Budenheim werden derzeit 13 Auszubildende in den Berufen Werkzeugmechaniker, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Mechatroniker, Industriekaufmann/-frau und Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet.

Closures Catalogue